Holzasche 

Tipps

Aschemengen bis zu einem Volumen von 35 Liter pro Woche können über die Kehrichtabfuhr entsorgt werden. Zur Minimierung der Staubbildung beim Beladen der Kehrichtfahrzeuge hat sich das «Doppelsacksystem» bewährt: vollständig ausgekühlte Asche in Plastiksack füllen und gut verschnüren, dann in offiziellen Gebührensack packen. Im Werkhof steht ein Container für Ausnahme Situationen für die Asche Entsorgung zur Verfügung.  

Wichtig

Asche mindestens 48 Stunden auskühlen lassen und in einem feuersicheren Gefäss aufbewahren (z. B. Ascheeimer). - Heisses Aschegefäss nicht auf brennbaren Boden stellen. 

Gebühren

gebührenfrei