Willkommen auf der Website der Gemeinde Untervaz



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF
Finanzkennzahlen der Gemeinde
Jahr Selbstfinanzierungs-
grad in %
Selbstfinanzierungs-
anteil in %
Zinsbelastungs-
anteil in %
Kapitaldienst-
anteil in %
Nettoschuld
pro Einwohner in Fr.
2017 189.28% 20.70% 0.66% 5.30% -3'609.00
2016 454.56% 24.99% 1.08% 6.37% -2'996.00
2015 170.00% 12.00% 1.00% 7.00% -1'965.00
2014 328.00% 14.00% 1.00% 7.00% -1'720.00

Selbstfinanzierungsgrad:Der Selbstfinanzierungsgrad zeigt an, in welchem Ausmass Neuinvestitionen durch selbst erwirtschaftete Mittel finanziert werden können. Ein Selbstfinanzierungsgrad unter 100 Prozent führt zu einer Neuverschuldung. Liegt dieser Wert über 100 Prozent, können Schulden abgebaut werden.
Selbstfinanzierungsanteil:Der Selbstfinanzierungsanteil charakterisiert die Finanzkraft und den finanziellen Spielraum einer Gemeinde. Er gibt an, welchen Anteil ihres Ertrages die Gemeinde zur Finanzierung ihrer Investitionen aufwenden kann.
Zinsbelastungsanteil:Der Zinsbelastungsanteil sagt aus, welcher Anteil des laufenden Ertrages durch den Zinsaufwand gebunden ist. Je tiefer der Wert, desto grösser der Handlungsspielraum.
Kapitaldienstanteil:Der Kapitaldienstanteil ist die Messgrösse für die Belastung des Haushaltes durch Kapitalkosten. Die Kennzahl gibt Auskunft darüber, wie stark der laufende Ertrag durch den Zinsendienst und die Abschreibungen (=Kapitaldienst) belastet ist. Ein hoher Anteil weist auf einen enger werdenden finanziellen Spielraum hin.
Nettoschuld pro Einwohner:Die Nettoschuld pro Einwohner wird als Gradmesser für die Verschuldung verwendet. Ein negativer Wert entspricht einem Nettovermögen pro Einwohner.